Logo Frauenzentrale Luzern

Symbolbild Frauenzentrale Luzern


Töpferstrasse 5
6004 Luzern
info@frauenzentraleluzern.ch

Geschäftsstelle
Telefon 041 211 00 30
Mo – Fr 10 – 12 Uhr

Tagesfamilien
Telefon 041 211 00 31
Di – Fr 10 – 12 Uhr

Rechts-Hotline
Telefon 0900 566 000
(Fr. 1.49/Min.)
jeweils Mo 9 – 13 Uhr

Aktuell


Mitgliederversammlung 2018

Silvana Beeler Gehrer ist neue Präsidentin der Frauenzentrale Luzern (FZL). Die Mitgliederversammlung hat die Mediatorin SDM, dipl. Coach SCA und betriebl. Mentorin FA am 7. Juni 2018 zur Vorsitzenden des Vorstandes gewählt. Silvana Beeler, ist mit den Themen und Anliegen der Frauenzentrale Luzern aus 10 Jahren Vorstandsarbeit bereits bestens vertraut. Als frühere Kantonsrätin und amtierende VBL-Verwaltungsrätin kennt sie zudem die hiesigen Strukturen und ist in Stadt und Kanton Luzern sehr gut vernetzt. Sie übernimmt das Amt nach einem Jahr von Claudia Emmenegger Eberli, Kantonsrichterin, welche sich über acht Jahre im Vorstand der Frauenzentrale Luzern engagiert hat.

Zur Nachfolgerin im Vizepräsidium ernannt wurde Susanne Grossen Furrer, Gemeinderätin von Beromünster, welche dem Vorstand seit zwei Jahren angehört.

Neu in den Vorstand gewählt wurden von der Mitgliederversammlung zudem
Pia Zeder, Kantonsrichterin, sowie Viviana Meier-Freiberger, angehende Treuhänderin. Letztere ersetzt die zurückgetretene Dorothea Zünd-Bienz, Partnerin bei Pius Bienz Treuhand- und Revisions-AG, welche dem Vorstand der FZL während über acht Jahren angehörte. Zusammen mit den wiedergewählten Vorstandsmitgliedern Corinne Bachmann, dipl. Treuhandexpertin, Karin Sidler, Rechtsanwältin, Coach und Supervisorin, sowie Regina Hauenstein, Theologin und Kommunikationsfachfrau, verfügt die Frauenzentrale Luzern auch in der neuen Amtsperiode über einen Vorstand mit ausgewiesener Fachkompetenz.



Workshop für und von Frauen in der Politik

22. August 2018, 18 - 21 Uhr, Hochschule Luzern

Details



Vorschau Themenabend 2018

«Zwischen Ausbildung, Ämtern und Prozess»
Junge Erwachsene im Irrgarten der Ausbildungsfinanzierung

Datum: Mittwoch, 17. Oktober 2018, 18.30 bis 19.30 Uhr
Ort: Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Luzern

Qualifizierte Ausbildung für junge Leute ist wichtig, darüber sind sich in der Schweiz fast alle einig. Bei der Kostenübernahme hört die Einigkeit jedoch auf. Bezahlen die Eltern nicht genug, ist die Ausbildung zeitlich zu anspruchsvoll für einen Nebenjob, werden Stipendien gekürzt, bleiben letztlich der Prozess gegen die eigenen Eltern und endlose administrative Aufwände.

Die Frauenzentrale Luzern kennt die Hilflosigkeit der jungen Auszubildenden angesichts der Lücken in der Unterstützung.

Unser Anliegen ist der Austausch zwischen Politik, Behörden und Fachstellen. Wir wollen mit einer Diskussion die heutigen Rahmenbedingungen und Abläufe sichtbar machen und die Informationsgrundlage für zukunftsgerichtete Entscheide schaffen.